Frau Pia Wittmer führte uns 11 Frauen aus Eich durchs Rathaus Sempach. Auf vier Stockwerken berichten vielfältige Quellen über das politische, wirtschaftliche, gesellschaftliche und religiöse Leben in Sempach vom Spätmittelalter bis zur Gegenwart. Dabei wird das restaurierte Rathaus von 1474 selber zu einem wichtigen Objekt. Der Dachstock ist dem Sempacherkrieg von 1386 gewidmet und thematisiert die bewegte Erinnerungskultur. Dabei erweisen sich die Geschichte des Nationalhelden Winkelried und der Wandel der Gedenkfeiern als historische Lehrstücke. Zeitgemässe Medien unterstützen die Begegnung mit Geschichte. Wir waren alle sehr beeindruckt.

Barbara Aebli