Am Freitag, 15. September 2017 fand wieder die Chenderfiir in der Pfarrkirche statt. Die rund 10 anwesenden Kinder konnten diesmal die Geschichte von „Ein Ball für alle“ zum Thema Versöhnung anhören. Diese wurde von Corinne Wolfisberg vorgelesen und alle Kinder sassen faziniert auf bequemen Kissen vor dem Altar.

Am Samstag, 9. September 2017, trafen wir uns am Sportplatz Brand zu einer spannenden Herbstwanderung. Die Vorfreude war gross, sodass trotz der Regenwolken am Himmel rund 20 Kinder und Ihre Eltern teilnahmen. Ganz dem Motto "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung", waren alle in Regenkleider gut eingepackt.
Mit den Leiterwagen ging es los über Stock und Stein durch den herbstlichen Eicherwald.
Bei der Wanderung warteten tolle Überraschungen auf die Kinder. Die Stimmung war bestens, und beim ersten Halt durften die Kinder fleissig Waldschätze sammeln und anschliessend auf einen grossen Tuch daraus ein Bild gestalten.

Auf die Plätze.... Fertig..... LOS! hiess es am Mittwoch, 21. Juni 2017.

An einen heissen Sommertag mit viel Sonnenschein kamen trotz der Hitze rund 25 Kinder mit Ihren Mamas und Papas. Auf dem grossen, schattigen Parkplatz beim Schulhaus ging es auf einem spannenden Parcours mit Traktoren und Bobbycars rasant zu. Bei der offiziellen Startnummerausgabe mit tollen Warnwesten, wurde jedes Kind nach Alter und Fahrzeug registriert.

Am Freitag, 23. Juni 2017 fand die letzte Chenderfiir vor den Sommerferien in der Pfarrkirche statt. Die rund 12 anwesenden Kinder konnten diesmal die Geschichte von „Pauli – Streit mit Edi“ anhören. Diese wurde von Maria Bachmann vorgelesen und alle Kinder sassen faziniert auf bequemen Kissen vor dem Altar.

Danach ging es bei schönsten Wetter auf den Spielplatz vor dem Vereinslokal und ein gemeinsames Znüni rundete die Chenderfiir ab.

 

 

 

Am letzten Samstag, 6. Mai 2017 wurde im Vereinlokal von einigen Kindern mit ihren Mamas und Papas ein Muttertagsgeschenk hergestellt. In Zusammenarbeit mit Ein Dufter Laden aus Oberkirch www.eindufterladen.ch konnte entweder ein Pizzasalz oder ein Lippgloss für das Mami oder das Grosi kreiert werden.

Am Mittwoch, 5. April 2017 trafen wir uns mit 33 interessierten Kindern und deren Mamis und Papis beim Kantonspital Sursee/Rettungsdienst.

Das Ostergeschenk ist fertig nun kann der Osterhase kommen.
Am letzten Mittwoch, 22. März 2017 traffen wir uns im Vereinslokal um herzige Osterhasen-Gläser zu basteln.

Am letzten Freitag, 17. März 2017 fand die Chenderfiir unter dem Thema "Freundschaft" statt. Zahlreiche Kinder mit ihren Mamas und Papas kamen in die Kirche um die Geschichte "Der klitzekleine Hase und seine Freunde" gespannt anzuhören. Die schän gestalteten Bilder aus dem Buch begeisterten auch die kleinsten.

Die Eichlegugger haben wieder einmal mehr die Kinderfasnacht in Eich musikalisch bei schönsten Sonnenschein eingeheizt und danach ging es im Schulhaus in der Mehrzweckhalle rund & bunt zu. 

Am Mittwoch, 25. Januar 2017  hatte Natalie Baumann im kleinen Kreis professionell und geduldig durch den Schmink Kurs geführt und nicht mit Lob gespart. Zuerst erklärte sie die Farben und Materialien.

Am Freitag, 16. Dezember 2016, fand die Chenderfiir in der Pfarrkirche statt. Es wurde die Geschichte „Fröhliche Weihnachten, Pauli“ nach dem Bilderbuch von Brigitte Weninger erzählt.

Am Mittwoch, 30. November 2016, traffen sich wieder zahlreiche kleine und grosse Bäcker und Bäckerinnen zum Grittibänz-Backen. 

Am 9. November 2016 fand der traditionelle Rääbeliechtli- und Laternenumzug statt. Nach dem Motto „es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung“ sind zahlreiche Familien von Gross bis Klein trotz Regen und Kälte mit Ihrer Laterne erschienen.

Am Samstag, 29. Oktober 2016, entführte uns Jolanda Steiner in die Märchenwelt des „kleinen Muck“.


Der Anlass war mit rund 50 Kinder sehr gut besucht. Jolanda Steiner hat alle verzaubert und in ihren Bann gezogen
mit Erzählen, Musik, Singen, Geräuschen und Lichtspielen. Die Kinder waren ganz gespannt und interessiert.

Nach dem Märchen hat Jolanda Steiner mit den Kindern einen grossen Kreis gebildet und getanzt, bevor sich
jedes Kind 2 Gold- oder Schmuckstücke aussuchen durfte, eines zum behalten, das
andere zum verschenken. Die Kinder waren begeistert! Ein Znüni rundete den gelungenen Vormittag für alle ab.

Petrus ist im Herzen wohl auch ein Feuerwehrmann denn schöner hätte das Wetter für den Feuerwehr-Vormittag nicht sein können!

Dieses Jahr waren es 12 Kinder, die sich von Frau Karin Birbaumer Jaeggi in die „Kunst“ des Kinderhütens einführen liessen.

Mit der Geschichte „Du schaffst das, Ole!“ stand die dritte Chenderfiir des Jahres unter dem Motto Selbstvertrauen.

Trotz des herrlich warmen und schönen Nachmittages fanden sich 6 Mädchen und 3 Jungen im Vereinslokal ein, um mit Frau Hiroko Ineichen aus Sempach die Kunst des japanischen Faltens zu üben.

Petrus meinte es gut mit den gut 15 Kindern und ihren Mamis und Papis, so dass die zweite Chenderfiir des Jahres bei kühlen aber trockenen Verhältnissen draussen beim Chenderfiir-Bänkli abgehalten werden konnte.

Der Nothilfekurs für Kinder vom Kindergarten bis zur 3. Klasse war mit 26 Teilnehmerinnen und Teilnehmern restlos ausgebucht. Auf 2 Kurse verteilt konnte jedoch jedes Kind optimal profitieren.